Wussten Sie, ....

 

  • ... dass Hunde nach dem Fressen ca. 2 Stunden nicht toben und rennen sollten, da sie sonst eine Magendrehung erleiden könnten? 
     

  • ... dass Hunde, die mit dem Schwanz wedeln nicht unbedingt freundlich sind bzw. sich freuen? Schwanzwedeln drückt u. a. auch Aufregung aus.
     

  • ... dass Hunde kein kaltes Futter zu sich nehmen sollten? Hierdurch bekommen viele Hunde Durchfall. Stellen sie das Nassfutter einfach kurz in die Mikrowelle. 
     

  • ... dass ein Hund bereits bei einer Außentemperatur von 20 °C im Auto einen Hitzschlag erleiden kann? Das Autoinnere kann sich bei solchen Temperaturen schnell auf über 50 °C aufheizen. Bitte lassen Sie Ihren Hund daher bei Temperaturen um die 20 °C und höher nicht unbeaufsichtigt im Auto. 
     

  • ... dass sich Ihr Hund beim Stöckchenspielen schwer verletzen kann? Es gibt Hunde, die an einem Stock, der ihren Hals oder Kiefer durchbohrt hat, ernsthaft verletzt haben. Nehmen Sie lieber ein flexibles Stück Schlauch. 
     

  • ... dass der Verzehr von Pferdeäpfeln für Hunde gefährlich werden kann? Ist ein Pferd nämlich frisch entwurmt, kann das Wurmmittel, das über die Pferdeäpfel ausgeschieden wird, bei Hunden zu einer u. Umständen tödlichen Vergiftung führen.